Künstlerisches Aufbaujahr

Das KA ist besonders für fortgeschrittene Bewerber interessant, die die Aufnahmeprüfung für künstlerische Studiengänge oder für Lehramt an Realschulen und Gymnasien anstreben. Durch die künstlerische Zusatzprüfung werden der Nachweis einer vertieften künstlerischen Ausbildung im Hauptfach und der Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten erbracht.

Aufnahmevoraussetzungen für externe Bewerber

  • Hochschul- oder Fachhochschulreife
  • Musikalische Eignung, die dem Abschlussniveau der zweijährigen Ausbildung der Berufsfachschulschule für Musik entspricht

Aufnahmevoraussetzungen für Absolventen der BFS Musik

  • Durchschnittsnote „gut“ und Hauptfachnote „gut“ im Abschlusszeugnis
  • die Schulleitung entscheidet über Eignung und Aufnahme

Eignungsprüfung für externe Bewerber:

Instrumentales / vokales Hauptfach

  • Vorzutragen sind 4 Stücke in einem angemessenen Schwierigkeitsgrad, dabei sind die unterschiedlichen Epochen der Musikgeschichte abzudecken.

Für Fragen bezüglich der Literaturwahl können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen, einen unverbindlichen Vorspieltermin oder ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren.

Pflichtfach Klavier

  • Vorzutragen sind 3 Stücke aus verschiedenen Epochen (Barock, Klassik, Romantik oder Moderne)
  • Bei Hauptfach Klavier wählt man ein instrumentales Pflichtfach; vorzutragen sind ebenfalls 3 leichtere Werke

Stimmbildung

  • Vortrag eines weltlichen oder geistlichen Kunstliedes, z. B. aus „Lied im Unterricht“ von Paul Lohmann, Verlag: Schott

Allgemeine Musiklehre schriftlich

  • Literaturhinweis: Neue Allgemeine Musiklehre von Christoph Hempel

Gehörbildung und Tonsatz schriftlich

  • Unterlagen können an der Schule angefordert werden

Mündliche Prüfung

  • Singen von Intervallen
  • Ad hoc Singen einer Melodie
  • Klatschen vorgegebener Rhythmen
  • Erweiterte Kadenz bis 4 # und 4 b in Dur und Moll (am Klavier)